Lernen Sie uns kennen
Vereinsgeschichte

Carmen e.V. – Geschichte eines Düsseldorfer Roma - Vereines in Kurzform.

 

 

1991


Gründung & Eintragung

Gründung und Eintragung des Internationalen Kultur- und Sportvereins der Roma, Carmen e.V. in Düsseldorf durch Angehörige der zweiten Generation der Roma unter den aus Jugoslawien stammenden Gastarbeitern.


Spendenaufruf & -sammlung

Spendenaufruf und Spendensammlung für die Erweiterung des Roma-Friedhofs in Kumanovo/Jugoslawien/Mazedonien

 

 

1993

 

Lokale Arbeit

Lokale Arbeit in Düsseldorf zum Thema Kultur, Sport und Teilhabe insbesondere für Jugendliche 1995 Initiative und Unterstützung zur Gründung der ersten Roma-Moschee in Düsseldorf Einzug im Büro im Jagenberg-Haus auf der Himmelgeister Str. 107 in Düsseldorf Beginn des Austausches und der Zusammenarbeit mit Roma-Theater „Pralipe“ 


 

1996

 

Gründungsinitiative

Initiative zur Gründung eines Roma Dachverbandes, landes- und bundesweite Zusammenarbeit mit allen Roma politischen Akteuren in NRW und bundesweit

 

1998

 

Wahl zum Ausländerbeirat

Teilnahme an der Wahl zum Ausländerbeirat in Düsseldorf mit eigener „Roma-Liste“

 

Auszug

Auszug aus dem Büro im Jagenberg-Haus


 

Zusammenarbeit

 

Zusammenarbeit mit der Regionalen Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwanderungsfamilien (RAA) Düsseldorf, Aktion & Kultur mit Kindern e.V. (AKKI e.V.) und dem Roma-Theater „Pralipe“ im Rahmen der Durchführung des Berufsintegrationsprojektes „Integration durch Kommunikation“ 

 

2002


Gründungsunterstützung

Unterstützung bei der Gründung und Mitgründung der zweiten Roma-Mosche I.K.U.R. auf der Markenstraße in Düsseldorf Unterstützung und aktive Arbeit zur Vereinigung der drei Roma-Moscheen in Düsseldorf zur einer zentralen Roma-Moschee

 

2004


 

Konzentration auf Beratung der Roma-Community

Konzentration auf Beratung der  Roma-Community in Düsseldorf.

 

2008


 

Gründungsunterstützung

Unterstützung zur Gründung und Mitgründung des Jugendverbandes „Terno Drom“ 2012 Aufnahme der Mitarbeit beim Bundesjugendverband „Amaro Drom e.V.“

 

2012


 

Zusammenarbeit

Zweijährige Zusammenarbeit mit der Otto-Benecke-Stiftung e.V.im Rahmen der Projekte „Migranten-Eltern-Lotsen Migelo“ und „Migovita - Junge Menschen mit Migrationshintergrund: Vielfalt und Teilhabe im Übergang Schule – Arbeitsmarkt “

 

2014


Unterstützung

Aufnahme der Unterstützung und aktiven Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung des seither jährlich stattfindenden Roma-Kulturfestivals „Djelem Djelem“ in Dortmund 2014 Erstmalige Teilnahme am Integrationsgipfel der Bundesregierung, seither jährliche Teilnahme bis einschließlich 2017

 

2015


 

Projekt "Junge Roma aktiv - JuRoma"

Zweijährige Mitarbeit im Projekt „Junge Roma aktiv – JuRoma“, durchgeführt von der Otto-Benecke-Stiftung e.V. und Amaro Drom e.V.

 

Empfang der Bundeskanzlerin

Teilnahme am Empfang der Bundeskanzlerin anlässlich des ersten Anwerbeabkommens für Gastarbeiter im Jahre 1955. 

 

Neustrukturierung

Neustrukturierung der Tätigkeiten von Carmen e.V. und Realisierung eigener Projektansätze.

 

2017


 

Gründungsinitiative

Initiative zur Gründung des „Bündnisses der Roma Organisationen B.R.O.“

 

Frauenprojekt

Zweijähriges Frauenprojekt „Migrantinnen in der Kommunalpolitik“ mit der Otto Benecke Stiftung e.V. in Düsseldorf 2017 Zweijähriges Mentorenprojekt „Terne Roma e Terne Romenge“ (Junge Roma für junge Roma), gefördert von der Stiftung „ErinnerungVerantwortungZukunft (EVZ)“

 

Vorleseprojekt

Zweijähriges Vorleseprojekt „Romanipe“ in Solingen, gefördert von Stiftung EVZ

 

 

2020


EmpoR - Empowerment für Roma

Start des auf fünf Jahre angelegten Projekts „EmpoR - Empowerment für Roma“ an fünf Standorten in NRW, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und der Stiftung EVZ